Förderverein Judo-Club Han Ho San
Wir haben eine Vereins-Partnerschaft mit der Judo-Sportgemeinschaft Dynamo Jüterbog gestartet
„Judo ist in letzter Konsequenz der höchst wirksame Gebrauch von Geist und Körper zu dem Zweck, sich selbst zu einer reifen Persönlichkeit zu entwickeln und einen Beitrag zum Wohlergehen der Welt zu leisten“ (Kano 1860 - 1938 11. Dan) ”
Zu Beginn des letzen Jahres wurde der Wunsch nach einem Partnerverein laut, mit dem wir uns regelmäßig zu Turnieren treffen können. Neue Kontakte knüpfen, mehr Erfahrungen sammeln und Freunde finden - sollte unser Motto sein. Dani, eine unserer Trainerinnen kommt aus dem kleine Städtchen Jüterbog in Brandenburg und schlug ihren Heimatverein vor. „Mich verbindet viel Herz, Gemeinschaft und unglaublich tolle Menschen mit diesem Verein. Eine Vereinsfreundschaft wäre das Größte für mich, da ich sie regelmäßig besuchen kann und euch meine Judo-Wurzeln etwas näherbringen kann.“ Gesagt, getan. Das erste Vereinstreffen stand fest. Wir wurden von den Jüterbogern am 04.03.2017 zum 11. Mauritius-Cup eingeladen und sind mit einer kleinen Delegation von 8 Judo-Mäusen & -Tigern , sowie 4 Betreuern in die brandenburgische Kleinstadt gereist. (Den Bericht und Bilder des Wochenendes findet ihr hier auf unserer Seite) Wir wurden herzlichst aufgenommen und hatten gemeinsam viel Spaß. Am 28.4.2017 laden die Jüterboger nun zu unseren 9. Kirschblütenturnier und planen auch hier ein tolles, aufregendes Wochenende.

Und das haben unsere kleinen Judokas, die ohne Eltern gereist sind

und bei Gastfamilien aufgenommen wurden, nach der Reise zu Hause berichtet:

"ich fahre nur noch OHNE euch" "Wir haben lecker gegrillt  und dann bis in die Nacht gezockt"
"Wir hatten die besten Gasteltern. Wir durften alle zusammen auf dem Dachboden schlafen und haben die ganze Zeit gespielt. Nur ausschlafen konnten wir nicht"
"Die Mutter war sehr nett" "Da waren auch Polen, polska, polska, polska.  Die waren lustig" "Wir haben Mr. Bean geguckt"
"Ich habe Möhrchen gegessen, weil ich nicht wollte, dass meine Gasteltern traurig sind"
"wir sind riesige Hügel raufgeklettert" "da waren Mini-Katzen und die mochten mich" “Warst du traurig, als du verloren hast und ich nicht dabei war?“ „Nee, Mama, einfach weitergemacht, aber gegen den Zwerg hätte ich nicht verlieren dürfen"
"Das Tunier war riiiesig... auf so einem großen war ich noch nie"
" auf so einer langen Fahrt, lernst du dich richtig gut kennen und hast dann einen neuen Freund"